Credit Suisse Asset Management

Areal Tivoli: Das Why ist das A und O bei der Arealpositionierung

Das sinnbildliche UFO stellt das Einkaufszentrum Tivoli in unserem Placemaking Case dar.

Ansatz

Als das Einkaufszentrum Tivoli vor 50 Jahren am ländlichen Stadtrand von Zürich gebaut wurde, war es wie die Landung eines UFOs auf einem jungfräulichen Planeten.


50 Jahre später stellten wir uns die Frage: Welches Konzept, welche Form und welches Format sollte ein Einkaufszentrum heute haben, um in die Zukunft zu passen?

Aufgabe

Die Aufgabe bestand darin, Szenarien zu entwickeln, die den vielschichtigen Anforderungen der verschiedenen Stakeholder – Kund:innen, Nutzer:innen und Nachbar:innen – gerecht werden. Jedes dieser Szenarien wurde auf der Grundlage des architektonischen Grundrisses, der Nutzerströme und der Datenanalyse untersucht und anschliessend in Interviews mit Beteiligten hinterfragt. 

Ergebnis

Die drei erarbeiteten Szenarien dienten als Ausgangspunkt für Diskussionen über die Richtung, die das Shoppi Tivoli einschlagen soll, und boten die Möglichkeit, die verschiedenen Ergebnisse aus verschiedenen Perspektiven zu hinterfragen. 

Aktuelle Arbeiten

01
Website Design für das Restaurant Oskar und Luise
Oskar&Luise
Restaurant-Branding
02
Unser Website Design für Aveniq
Aveniq
Business Plattform
03
Die Placemaking Website des Lebensraum Metalli für Zug Estates.
ZugEstates
Areal Branding
04
Visualisierung des Website Design für die Baugenossenschaft Frohheim.
BG Frohheim
Digital Branding
05
Das neue Website Design von Sensirion.
Sensirion
Headless CMS
06
Das Ergebnis des UX/UI Design für das Kunsthaus Zürich.
Kunsthaus
Digitale Evolution